[Rezension] Immer für dich da | Kristin Hannah

Freitag, 26. Februar 2016


» Seiten: 486
» Verlag: Ullstein
» Ersterscheinung: Oktober 2009
» ISBN: 9783548281063
» Format: Taschenbuch
» Preis: [A] 9,20 €  |  [D] 8,95 €
» OriginaltitelFirefly Lane
» Genre: (Frauen)roman
» Wissenswertes: Band # 1 der Tully & Kate - Reihe

Zum Buch?Verlagshomepage
Reinlesen?Leseprobe

Mein Lesezeitraum: 19. - 25. Februar 2016




Die Buchbeschreibung
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Als die 14-jährige Kate ihre neuen Nachbarn sieht, ist sie sicher, dass deren hübsche Tochter Tully sie keines Blickes würdigen wird. Kate ahnt nicht, dass sich hinter der coolen Fassade Verletzlichkeit verbirgt und wie sehr Tully, deren Mutter ein drogengeschwängertes Hippieleben führt, Kate um ihr vermeintlich spießiges Elternhaus beneidet.

Trotz ihrer Verschiedenheit freunden sich die beiden Mädchen an und sind bald unzertrennlich. Die schüchterne Kate taut unter dem Einfluss der quirligen Tully auf, und Kates Eltern werden für Tully zur Ersatzfamilie. Doch in der Collegezeit wird ihre Freundschaft ernsthaft auf die Probe gestellt: Beide wollen Journalismus studieren, doch während Tully ihr Ziel voller Ehrgeiz verfolgt, zieht Kate plötzlich nicht mehr mit. Sie verliebt sich in John, der von Tully zurückgewiesen wurde, heiratet ihn, gründet eine Familie, ist glücklich mit ihrem Leben und wird doch immer darunter leiden, für John die zweite Wahl gewesen zu sein. Tully, die sich gegen die Liebe und für ihren Beruf entschieden hat, macht eine glänzende Karriere als Reporterin und Moderatorin; doch je älter sie wird, umso einsamer fühlt sie sich ...


Der Erste Satz
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Man nannte sie die Mädels von der Firefly Lane.


Meine  Meinung
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

KateundTully

Ich habe schon länger kein Buch mehr gelesen, das mich so sehr berühren konnte. Mein erstes Buch von Kristin Hannah erzählt die Geschichte von zwei Freundinnen, die im frühen Teenageralter zueinander gefunden haben und es seither nur im Doppelpack gibt. So eng war ihre Freundschaft, dass man sogar ihre Namen immer in einem Zug gesagt hat: KateundTully.
Beide Freundinnen haben mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, aber gemeinsam geben sie sich gegenseitig Halt und Kraft und sind füreinander da, wenn es drauf ankommt.

»Wir sind für immer beste Freundinnen. Einverstanden?«
»Du meinst, du wirst immer für mich da sein?«
»Immer«, bestätigte Kate. »Was auch kommen mag.«
(S. 73)

Vor allem Tullys schwierig traurige Kindheit und das daraus hervorgehende Verhalten als Erwachsene hat uns in der Leserunde, in der ich das Buch gelesen habe, viel Stoff zum Nachdenken, Plaudern und Diskutieren gegeben. Obwohl Tully bei manchen scheinbar sehr egoistisch und unnahbar rübergekommen ist, war sie für mich eher eine Frau, für die ich Mitleid aufgebracht habe - einfach, weil ich mich sehr gut in sie hineinversetzen konnte.
Kate hingegen kam mir oftmals wie das genaue Gegenteil von Tully vor, aber vielleicht war das ja auch genau das, was die beiden zu einem so guten Zweiergespann werden hat lassen? Diese perfekte gegenseitige Ergänzung: das waren Tully und Kate - und das hat diese Geschichte so lesenswert gemacht.

»Was würde ich nur ohne dich machen, Katie?«, sagte Tully und lehnte sich an sie.
»Darüber wirst du dir nie Gedanken machen müssen.«
(S. 344)

Man begleitet Kate und Tully hier als Leser also von deren frühen Jugendjahren an, bis weiter ins Erwachsenenalter hinein, wo eine der beiden dann schon ihre eigene Familie hat. Währenddessen leidet und freut und hofft und bangt man ganz gespannt mit den beiden mit. Als Leser fühlt man sich Kate und Tully so verbunden, denn die Autorin schreibt wirklich eindringlich und sehr nahegehend. Ich habe jede Seite, bis zum Schluss, genossen. Und am Ende geweint, wie eine, die schon ewig nicht mehr geweint hat.

»Ich glaube, es war Mutter Teresa, die gesagt hat, Einsamkeit sei die schlimmste Form von Armut.«
(S. 413)

Zu diesem Buch gibt es auch einen Folgeroman (Wie ein Stern in der Nacht). Wer den auch lesen mag, sollte, gerade wenn man Immer für dich da noch nicht gelesen hat, davon nicht vorher schon die Buchbeschreibung lesen, denn: die Spoiler sind verheerend! ;)

Für mich war dieses Buch ein Highlight auf ganzer Linie, ich habe nämlich absolut nichts zu bekriteln. Ganz im Gegenteil: ich war von der durchdachten Story mit all seinen Begebenheiten der Vergangenheit und ihren authentischen Auswirkungen in der Zukunft und diesen großen Themen wie Freundschaft und Liebe, wirklich begeistert. Also in meinen Augen ein absolutes Weiterempfehlungs-Buch!


Persönliche Bewertung
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·


Weitere Buchzitate
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

~ »Nur herumzusitzen und darauf zu warten, dass jemand anderer das eigene Leben ändert, ist nie eine gute Idee.« ~ (S. 29)

~ »Im Leben bereut man nur das, was man nicht getan hat.« ~ (S. 30)

~ Wenn man Geheimnisse für sich behalten wollte tat man's am besten allein, im Dunkeln. ~ (S. 34) 

~ Es war nicht gut, sich nach Dingen zu verzehren, die man nicht haben konnte. ~ (S. 83) 

~ »Ich hab doch nur versucht, ihr eine gute Freundin zu sein.«
»Aber das bedeutet manchmal, den Mund zu halten.«
»Soll ich einfach zusehen, wie sie einen Fehler macht?«
»Ja, manchmal ist das nötig. Und dann hilfst du ihr, die Scherben aufzulesen.«
~ (S. 133)

~ Was, wenn Tully tatsächlich eines Tages von der ganzen Welt geliebt wurde und ihr das immer noch nicht reichte? ~ (S. 193)

~ So war das Leben einer Mutter: ein Rennen ohne Ziellinie. ~ (S. 303)

~ Sie hätte doch viel früher erkennen müssen, wie rar so etwas wie echte Liebe war. Wenn Erfolg 
wie Gold war, das mühsam im Fluss gesucht werden musste, dann war Liebe wie Diamanten, die 
tief unter der Erdoberfläche ruhten und für ein ungeübtes Auge kaum kenntlich waren. ~ (S. 319)

~ In den letzten turbulenten Jahren mit einer Tochter in der Vorpubertät hatte sie eins gelernt: 
Wenn deren Gefühle Achterbahn fuhren, musste sie als Mutter immer ganz ruhig bleiben. ~ (S. 323)

~ »Wahrscheinlich hätte ich auf meinem Weg nach oben mal innehalten sollen, um an den 
Blumen zu riechen. Aber ich hab sie ja noch nicht mal gesehen, zum Teufel!« ~ (S. 334)

~ Was half es, die Welt in Erstaunen zu setzen, wenn man es allein genießen musste? ~ (S. 334)

~ »Marah, deine Mutter liebt dich und ist stolz auf dich, ganz gleich, was 
ist. Und das ist das Coolste auf der ganzen Welt, glaub mir.« ~ (S. 354)

~ »Was ich brauche, kann man nicht kaufen.« ~ (S. 447)



Die Autorin
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
© bush studio

Kristin Hannah, Jahrgang 1960, studierte zunächst Jura, obwohl ihre Mutter ihr schon früh prophezeite, dass sie Schriftstellerin werden würde. Heute ist sie eine international erfolgreiche Bestsellerautorin, deren preisgekrönte Romane auch schon verfilmt wurden. Kristin Hannah lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einer kleinen Stadt in der Nähe von Seattle, Washington.

Hier findet ihr die Autoren-Website.

Hier geht's zum Facebook-Profil der Autorin.







Weitere Rezensionen zu vorgestelltem Buch
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

5 Sterne: Büchersüchtig | primeballerina's books
3 Sterne: LeseBlick



Weitere Bücher der Autorin
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
Juli 2014
September 2013
Jänner 2013
Dezember 2011








... usw.









Kommentare:

  1. Hey Janine,
    deine Rezi ist toll:-) Dieses Buch ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher und ich freue mich, dass es dir auch so gut gefallen hat!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, meine liebe Petra! :) Für mich war es ein richtiges Highlight und ich freue mich schon so sehr auf Band 2, den wir im März wieder in einer gemeinsamen Leserunde lesen werden. ;) Hast du den auch schon gelesen?

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.